Dienstag, 25.06.2019 05:30 Uhr

Formel E in Berlin

Verantwortlicher Autor: Thomas Christian Heidl Berlin, 15.05.2019, 19:05 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 4539x gelesen

Berlin [ENA] "Schon seit ihrer ersten Saison 2014/15 reist die Formel E jährlich nach Berlin zum einzigen Deutschland-e Prix im Rennkalender. Das Premieren-Rennen im Mai 2015, das auf dem ehemaligen Flughafengelände im Stadtbezirk Berlin-Tempelhof ausgetragen wurde, war das erste Autorennen in der Hauptstadt seit der Schließung der AVUS 1998.Mehr als 20.000 Zuschauer zog der charmante "Tempelhof Circuit" damals an,

Jerome d'Ambrosio. Wenige Monate nach dem Rennen musste die Formel E überraschend umziehen: Der Berliner Senat quartierte die Elektro-Serie um, damit mehr als 5.000 Flüchtlinge die alten Flugzeug Hangars von Tempelhof als Notunterkunft nutzen konnten. Die Formel E fand eine neue Heimat auf der Karl-Marx-Allee in Berlin-Mitte, wo unweit vom Alexanderplatz im Mai 2016 der zweite Berlin e Prix stattfand.

Nach Beschwerden aus den Bezirksverordnetenversammlungen von Mitte und Friedrichshain-Kreuzberg wurde das Rennen Anfang 2017 aus der Innenstadt verbannt und musste erneut umziehen - zurück nach Tempelhof. Für den dritten Berlin e Prix, der erstmals als Doppelrennen mit zwei identischen Saisonläufen am Samstag und Sonntag organisiert wurde, schufen die Veranstalter einen gänzlich neuen Kurs, weil die Strecke von 2015 viel Kritik hatte einstecken müssen.

Seit Saison 2017 gastiert die Formel E somit wieder in Tempelhof. Ab 2018 wurde jedoch nur noch ein Meisterschaftslauf am Rennwochenende veranstaltet. Eine weitere Neuerung gab es für den Berlin E-Prix 2019: Zum ersten Mal überhaupt in der Geschichte der Formel E wurde ein einzelner Saisonlauf über zwei Tage gestreckt - die beiden Trainingssessions am Freitag (24. Mai 2019), Qualifying und Rennen am Samstag (25. Mai 2019). Grund für diese Entscheidung war die Live-Übertragung des Formel-E-Rennens in der ARD, die sich regulär mit den Übertragungen der DFB-Pokal-Finalspiele überschnitten hätte."

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.