Samstag, 24.08.2019 09:31 Uhr

Verkehrsunfall - drei Personen Schswerverletzt

Verantwortlicher Autor: Klaus köhnen Neustadt/Wied, 31.05.2019, 17:35 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Auto und Motorsport +++ Bericht 5074x gelesen

Neustadt/Wied [ENA] Am gestrigen Himmelfahrtstag (30. Mai 2019) ereignete sich auf der L 270, Neustadt/Wied in Richtung Fernthal gegen 17.00 Uhr ein folgenschwerer Verkehrsunfall bei welchem drei Personen schwer verletzt wurden. Durch die leitstelle Montabaur wurden umgehend starke Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert. Neben den Bodengebundenen Rettungsfahrzeugen wurden zwei Hubschrauber angefordert.

Nach bisherigem Ermittlungsstand der zuständigen Polizeiinspektion Straßenhaus ereignete sich der Unfall wie folgt: Zur Unfallzeit befuhr der 50-jährige Fahrer eines BMW die L 270 aus Richtung Ferntahl kommend in Richtung Neustadt/Wied und wollte nach links, auf die K 78, Fahrtrichtung BAB 3 abbiegen. Hier musste der 50-jährige verkehrsbedingt anhalten. Zur gleichen Zeit befuhr ein 22-jähriger die L 270 in entgegengesetzter Richtung und stieß aus bislang ungeklärten Gründen frontal mit dem BMW des 50-jährigen zusammen.

Hierdurch wurden der 22-jährige und sein 25-jähriger Beifahrer im Fahrzeug eingeklemmt und mussten durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden. Nach notärztlicher Erstversorgung wurden sie mit schweren Verletzungen mittels Rettungshubschrauber in ein Bonner Krankenhaus geflogen. Auch der 50-jährige BMW-Fahrer musste mit schweren Verletzungen in ein Neuwieder Krankenhaus eingeliefert werden. Zur Unfallaufnahme / Bergung und Versorgung der Verletzten musste die L 270 für ca. 3 Stunden voll gesperrt werden. Ein Gutachter wurde mit der Rekonstruktion des Verkehrsunfalls beauftragt.

Im Einsatz befanden sich zwei Notärzte, 3 RTW, mit Christoph 3 und Christoph Rheinland zwei Rettungshubschrauber, die Straßenmeisterei Linz, die Feuerwehren aus Fernthal und Neustadt/Wied sowie 4 Beamte der Polizei Straßenhaus. Es entstand ein Schaden von ca. 30.000 Euro.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.