Montag, 17.06.2019 04:31 Uhr

Wohnungs-/Zimmerbrand in einer Wohnanlage in Bonn-Mehlem

Verantwortlicher Autor: Klaus Köhnen Bonn, 09.06.2019, 21:10 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Boulevard +++ Bericht 1733x gelesen
Symbolbild Atemschutz
Symbolbild Atemschutz  Bild: Klaus Köhnen

Bonn [ENA] Am 09. Juni (Pfingstsonntag) wurde die Feuerwehr Bonn um 11.47 Uhr zu einem Zimmer-/Wohnungsbrand in der Wohnanlage Ernst-Stoltenhoff-Haus gerufen. Bei der Wohnanlage handelt es sich um eine an ein Pflegeheim angrenzende Wohnanlage mit Kleinstwohnungen, die vornehmlich von Senioren bewohnt wird.

Bei Eintreffen der ersten Kräfte brannte ein Zimmer in voller Ausdehnung. Die Bewohnerin konnte vor Eintreffen der Feuerwehr von einem Angehörigen gerettet werden. Die beiden sowie im weiteren Verlauf noch zwei weitere Person wurden mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Aufgrund der massiven Rauchentwicklung in den Fluren des Gebäudes sowie der großen Anzahl betroffener Bewohner wurden weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst zur Einsatzstelle entsand und rund 30 Bewohner aus dem Haus geführt oder auf Terrassen und Balkonen in Sicherheit gebracht.

Die Bewohner wurden im angrenzenden Seniorenheim betreut. Das eigentliche Feuer war schnell unter Kontrolle. Die Entrauchung des Gebäudes und die Rettung der Bewohner, zum Teil mit Fluchtmasken, zog sich bis ca. 13:30Uhr hin. Im Anschluss konnten die meisten Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Insg. 8 Wohnungen/Zimmer auf der Brandetage sind derart von Rauchgas beaufschlagt, dass sie nicht sofort bewohnbar sind. Die Objektverwaltung und das angrenzende Seniorenheim kümmern sich um die Unterbringung von 5 Bewohnern.

Vor Ort waren 60 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 10 des Rettungsdienstes. Beteiligt waren die Berufsfeuerwehr und Rettungsdienst Bonn sowie Freiwilligen Feuerwehren Lannesdorf, Mehlem, Kessenich, Dottendorf und Röttgen als Führungsunterstützung.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.