Montag, 17.06.2019 19:31 Uhr

Kreuzfahrt auf dem Schaufelrad-Schiff MS Loire Princesse

Verantwortlicher Autor: Dieter Theisen Saarbrücken, 02.05.2019, 16:38 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 5375x gelesen

Saarbrücken [ENA] 250 Kilometer westlich von Paris liegt das Loire-Tal mit seinen Schlössern, Weinbergen und Wäldern. Im 13. Jahrhundert, als in Paris der Hundertjährige Krieg wütete, zogen sich die französischen Könige an die Ufer des längsten Flusses Frankreichs zurück. Dreihundert Jahre später wurde das liebliche Tal unter Franz I. zu einer Hochburg der Renaissance. Wer diese einmalige Kulturlandschaft kennenlernen möchte, kann auf

Ab Mai 2019 bietet die Reederei CroisiEurope wieder Reisen auf ihrem Schaufelrad-Schiff, der Loire Princesse, an. Das Flussschiff mit seinen beiden großen Schaufelrädern fährt von Nantes bis an die Loire-Mündung nach Saint-Nazaire. Bei Landausflügen werden die Kreuzfahrer der Weinstraße „Route de Muscadet“ folgen und die edlen Tropfen der Region probieren. Wie die Könige des Landes die französische Lebensart pflegten, zeigt der Besuch in zwei der schönsten Loire-Schlösser, dem Château d’Azay-le-Rideau und dem Château Saumur. Eine siebentägigen Kreuzfahrten ab und bis Nantes inklusive Busanreise.

Der Reiseverlauf startet in Nantes. Ein Gang durch die ehemalige Residenz der bretonischen Herzöge steht auf dem Programm, bevor das Schaufelrad-Schiff Kurs nimmt auf Saint-Nazaire. Die Hafenstadt am Atlantik ist bekannt für ihre Werften, auf denen Schiffe wie die Queen Mary II gebaut wurden. Zweites Ziel der Kreuzfahrt ist der Ort Ancenis, von dem aus ein Landausflug über die „Route du Muscadet“ führt. Der im Weinbaugebiet Muscadet angebaute gleichnamige Weißwein wird aus der Rebsorte Melon de Bourgogne erzeugt. Welche Aromen er besitzt, testen die Reisenden in einem Schloss.

Der Reiseverlauf startet in Nantes. Ein Gang durch die ehemalige Residenz der bretonischen Herzöge steht auf dem Programm, bevor das Schaufelrad-Schiff Kurs nimmt auf Saint-Nazaire. Die Hafenstadt am Atlantik ist bekannt für ihre Werften, auf denen Schiffe wie die Queen Mary II gebaut wurden. Zweites Ziel der Kreuzfahrt ist der Ort Ancenis, von dem aus ein Landausflug über die „Route du Muscadet“ führt. Der im Weinbaugebiet Muscadet angebaute gleichnamige Weißwein wird aus der Rebsorte Melon de Bourgogne erzeugt. Welche Aromen er besitzt, testen die Reisenden in einem Schloss. Auch die Stadt Angers ist einer der Anziehungspunkte an der Loire.

Das Château d’Angers mit seinen Festungsmauern und Gartenanlagen beherbergt den berühmten 100 Meter langen Wandteppich „Zyklus der Apokalypse“.   Ein weiterer Landausflug ist geplant ins „Tal der Könige“. Nirgendwo in Frankreich gibt es so viele Zeugnisse aus der Renaissance wie im Loire-Tal. Eines dieser Schmuckstücke ist das Château d’Azay-le-Rideau. Es liegt auf einer kleinen Insel und gilt als eines der faszinierendsten Schlösser des Loire-Tals. Im Inneren glänzt es mit prunkvollen Gemächern. Auch das majestätische, über der Loire thronende Schloss Saumur blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Seit der Errichtung übernahm es die Funktion einer Festung, war Vergnügungswohnsitz aber auch Residenz von Gouverneuren.

Das Château d’Angers mit seinen Festungsmauern und Gartenanlagen beherbergt den berühmten 100 Meter langen Wandteppich „Zyklus der Apokalypse“.  Ein weiterer Landausflug ist geplant ins „Tal der Könige“. Nirgendwo in Frankreich gibt es so viele Zeugnisse aus der Renaissance wie im Loire-Tal. Eines dieser Schmuckstücke ist das Château d’Azay-le-Rideau. Es liegt auf einer kleinen Insel und gilt als eines der faszinierendsten Schlösser des Loire-Tals. Im Inneren glänzt es mit prunkvollen Gemächern. Auch das majestätische, über der Loire thronende Schloss Saumur blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Weitere Infos unter www.meinfluss.de

MS Loire Princesse
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.