Dienstag, 25.06.2019 06:24 Uhr

Meilenstein beim Brandschutz am BER

Verantwortlicher Autor: Ulrich Behrens Berlin, 25.04.2019, 18:38 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 6459x gelesen
Berlin Brandenburg Airport
Berlin Brandenburg Airport   Bild: berlin-airport.de

Berlin [ENA] Ein Meilenstein beim Brandschutz am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) ist erreicht worden: Entrauchungssteuerung vom TÜV wurde final abgenommen. Die Entrauchungssteuerung ist die sogenannte Über- geordnete sicherheitsgerichtete speicherprogrammier- bare Steuerung (ÜSSPS)...

Sie wurde vor einigen Tagen vom Übergeordneten Sachverständigen (ÜSV) TÜV Rheinland final geprüft. Und zur Erleichterung der Verantwortlichen der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg wurden keine Mängel festgestellt. Professor Dr.-Ing. Engelbert Lütke Daldrup, Vorsitzender der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH, erklärte zu diesem Vorgang: “ Mit der vom TÜV freigegebenen Entrauchungssteuerung...

Flughafen-Chef, Prof. Engelbert Lütke Daldrup
Flughafen-Chef, Prof. Engelbert Lütke Daldrup

Dank der Firma Siemens

... wurde ein Meilenstein bei der Fertigstellung des BER Terminal I erreicht. Die Firma Siemens hat die komplizierte Anlage termingerecht fertiggestellt. Für die gute Zusammenarbeit in dieser besonderen Situation möchte ich mich ausdrücklich bedanken. Ebenfalls danke ich der FBB-Projektleitung und dem FBB-Kompetenzteam Entrauchungsanlagen. Sie hat mit unermüdlichem Einsatz die schwierigste technische Anlage des BER fertiggestellt.”

Eine funktionierende Entrauchung am BER

Die “Übergeordnete” sicherheitsgerichtete speicher- programmierbare Steuerung (ÜSSPS) sorgt für eine funktionierende Entrauchung am BER und sichert das Zusammenspiel zwischen den Nachströmungselementen für Frischluft wie Fassadenöffnungen und der maschinellen Entrauchung, zum Beispiel durch Ventilatoren. Damit wird folgendes erreicht: Im Brandfall sorgen mehr als 120 Entrauchungsanlagen für eine rauchfreie Schicht von 2,50 Metern für mindestens 15 Minuten. “Damit können die Menschen im Umkreis des Brandortes sicher das Gebäude verlassen”, erklärte Prof. Engelbert

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.